logo web

10 Januar 2013

OÖ Jugend Jazz Orchester

OÖ Jugend Jazz Orchester

Das Oö. Jugend Jazz Orchester präsentiert seine zweite CD - ein spannendes Tondokument!

Mit dieser CD zeigt das  Orchester eine sehr interessante Arbeit in der das Ausgestalten von Musik auch durch Komposition und Arrangement in vollen Zügen genutzt wird. In den ersten zehn Jahren seines Bestehens entwickelte sich dieses Orchesterprojekt zu einer wichtigen Einrichtung zur Förderung junger Talente. In dieser Zeit haben rund 80 Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker die Chance genutzt, in einer intensiven Auseinandersetzung mit orchestralem Jazz künstlerische Erfahrungen zu sammeln. Die heute praktizierte Jazzorchestermusik hat sich zu einer stilistisch sehr breit ausgerichteten Musikform entwickelt. blogbeirag 4 ooejjo bild 2Betrachtet man den Zeitraum von circa hundert Jahren, so ist festzustellen, dass sie sich kompositions- und arrangementtechnisch, ausgehend von einfachen Strukturen, zu einer Musik mit hohem Komplexitätsgrad entwickelt hat. Die Anforderungen an ausübende Musikerinnen und Musiker haben sich entsprechend dieser Entwicklung stark verändert. Dies bezieht sich einerseits auf die spieltechnischen Aspekte, andererseits auf die künstlerischen und intellektuellen Anforderungen, welche an ausführenden Musikerinnen und Musiker heute gestellt werden. 

Universitäre Musikausbildung wurde in Österreich dem Stilbereich Jazz Pop Rock erstmals 1965 gerecht, als die Jazzabteilung der heutigen Universität für Musik und darstellende Kunst Graz mit einem ordentlichen Studium die Tür für Studentinnen und Studenten öffnete. Später folgten Ausbildungsprogramme in Wien, Linz und Klagenfurt. Professionell arbeitende Bigbands sind in Österreich nach wie vor von verschwindend kleiner Zahl. Dem gegenüber steht eine Generation von jungen Musikerinnen und Musikern, die in traditionellen Orchestern sowie Ensembles der zeitgenössischen klassischen Musik mit Literatur konfrontiert ist , in der Elemente des Jazz Pop Rock immer wichtiger werden.

blogbeirag 4 ooejjo bild 4blogbeirag 4 ooejjo bild 5

Universitäre Musikausbildung wurde in Österreich dem Stilbereich Jazz Pop Rock erstmals 1965 gerecht, als die Jazzabteilung der heutigen Universität für Musik und darstellende Kunst Graz mit einem ordentlichen Studium die Tür für Studentinnen und Studenten öffnete. Später folgten Ausbildungsprogramme in Wien, Linz und Klagenfurt. Professionell arbeitende Bigbands sind in Österreich nach wie vor von verschwindend kleiner Zahl. blogbeirag 4 ooejjo bild 3 Dem gegenüber steht eine Generation von jungen Musikerinnen und Musikern, die in traditionellen Orchestern sowie Ensembles der zeitgenössischen klassischen Musik mit Literatur konfrontiert ist , in der Elemente des Jazz Pop Rock immer wichtiger werden.

Auch unter diesem Aspekt kann man die Bedeutung einer Jugend- und Nachwuchsförderung in der orchestralen Jazzmusik nicht hoch genug bewerten. Hier gilt ein großes Dankeschön dem OÖ. Landesmusikdirektor Walter Rescheneder und dem Direktor des OÖ. Landesmusikschulwerkes Karl Geroldinger. Beide erkannten die zukunftsweisende Perspektive eines Jazz Orchesterprojektes innerhalb der pädagogischen Arbeit im OÖ. Landesmusikschulwerk und unterstützten von Beginn an die Konzeptidee.

Die CD ist erhältlich bei:
Verlag/ Tonstudio Weinberg
Landesmusikdirektion / Oö. Landesmusikschulwerk
Weinberg 1 | A-4292 Kefermarkt

Telefon: 0043 07947/6686-0 | Fax: 0043 07947/6686-20
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

blogbeirag 4 ooejjo bild 6blogbeirag 4 ooejjo bild 7

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.